E2 Saisonfazit

Da sind wir mal wieder…..mit einem neuen Beitrag über unsere E2 (U10) Jugend.

Die guten Fortschritte in der Entwicklung ihres Könnens konnten die Jungs auch in der Rückrunde gegen die gleichen Teams und den neuen Gegner der SG Bürglein/Großhabersdorf wieder unter Beweis stellen. Uns als Trainerteam freut es auch, meist über das Feedback der Eltern, aber auch der Gegner, an dem Entwicklungsprozess der Spieler teilhaben zu können.

Zur Rückrunde:

Im ersten Spiel wartete ein starkes Team dieser Spielgruppe mit Wolframseschenbach. Beide Teams begannen eher verhalten, aber mit zunehmender Spielzeit konnte Wéschenbach das Spiel zu seinen Gunsten gestalten und ging verdient mit 1:0 in Führung. Durch den Treffer bekamen sie das Spiel in den Griff und konnten durch einen Konter, ebenso gutes Abwehrverhalten, bis zur Pause auf 2:0 erhöhen. Nach der Pause eröffnete sich ein offener Schlagabtausch mit vielen guten Chancen auf beiden Seiten. Doch der Anschlusstreffer ließ auf sich warten. Als W’eschenbach den 3. Treffer erzielte war das Spiel leider entschieden. Unseren Jungs gelang lediglich noch die Ergebniskosmetik zum 1:3.

W’schenbach-TSC       3:1 (2:0)

Im zweiten Match stand ebenfalls mit Dietenhofen ein starkes Team dieser Runde auf dem Platz. Aber in diesem Spiel waren waren die Jungs von Anfang an das Besser Team, viel Lauffreudigkeit gute Kombinationen, starkes Abwehrverhalten und auch das nötige Glück beim Torabschluss sorgten für einen komfortablen 3:0 Pausenstand. Dietenhofen drängte danach auf unser Tor aber es gelang nicht zu verkürzen. Mit dem 4. Treffer war das Spiel vermeintlich entschieden. Doch das Laufintensive Spiel forderte viel Kraft von beiden Teams, wobei es Dietenhofen gelang am Ende noch 2 Treffer zu erzielen und das Ergebnis verträglicher zu gestalten. Bärenstarkes Spiel von beiden Teams.

TSC-Dietenhofen     4:2 (3:0)

Spiel 3: Gegner Ansbach-Eyb. Das Team was uns in der Hinrunde schlagen konnte startete aggressiv in die Zweikämpfe und war immer einen Schritt schneller am Ball und gegen den Ball. Die Jungs waren aufgrund der entschlossenen Gangart des Gegners verunsichert und sch schlichen sich viele einfache Fehler ein. Das Halbzeitergebnis war ernüchternd, 0:3. Kurz nach der Pause gelang das 1:3. Doch die Eyber waren an diesem Tag einfach das bessere Team und konnten durch zwei weitere Treffer auf 5:1 erhöhen. Erst in den letzten 5 Minuten fand unser Team den Schlüssel dagegen zu halten und konnte noch auf 3:5 verkürzen.

AN-Eyb-TSC 5:3 (3:0)

Im 4. Spiel kam der FC Sachsen zu uns bei schönstem Fußballwetter und nahezu idealen Platzverhältnissen. Beide Teams suchten ihr Glück im Spiel ohne Kampf, sondern mit spielerischen Geschick. Durch eine Unachtsamkeit bei einer Ecke konnten die Gäste mit 1:0 in Führung gehen. Doch unsere Jungs schüttelten sich kurz und waren von nun an das Bessere Team, im direkten Gegenangriff nach dem Anstoß viel der Ausgleich nach einer sehenswerten Kombination. Jetzt lief das Spiel fast ausschließlich in eine Richtung aus und bis zur Pause konnten wir nach zahlreichen Chancen auf 4:1 davonziehen. In Hälfte 2 war das Spiel eine spielerisch starke Teamleistung mit Chancen fast im Minutentakt. Einige konnten erfolgreich abgeschloßen werden so das ein Ergebnis von 12:1 zu Buche stand. Eine geschloßene Teamleistung und in allen Belangen überlegene Partie unseres Teams.

TSC- FC Sachsen  12:1 (4:1)

Spiel 5 fand auswärts in Heilsbronn statt. Die Jungs wollten da weitermachen wo sie gegen Sachsen aufgehört haben. So kam es früh zu einer 2:0 Führung. Doch Heilsbronn steckte nicht auf und kam seinerseits zu ein paar Abschlüssen und konnte zur Pause hin noch auf 1:2 verkürzen. Direkt nach der Pause viel der Ausgleich. Jetzt wurde es Interessant. Jedes Team wollte den Sieg und folgerichtig ging es Hin und Her. Jedes Team traf ein weiteres mal so das es mit einem 3:3 in die Schlußphase ging. Wir erspielten uns zahlreiche Chancen und hätten mindestens mit 3 oder mehr Toren führen müssen.Einer hatte aber was dagegen, der Heilsbronner Torwart. Dennoch mußte er sich 2 mal geschlagen geben. Der letzte Anschlusstreffer von Heilsbronn kam zu spät und unsere Jungs gewannen zum Schluss eher glücklich mit 5:4.

Heilsbronn-TSC   4:5 (1:2)

Sechstes Spiel: Lichtenau. Im Hinspiel eine Partie auf Augenhöhe, wurde es diesmal unter anderen Voraussetzungen gespielt. Aber hier waren die Jungs am Ende für Lichtenau ein zu starker Gegner und konnten  verdient mit 1:2 in die Pause gehen. In Hälfte 2 wurde es eine einseitige Partie, da Lichtenau kaum noch Angriffe vortrug. Das Endergebnis des Spiels, 5:1.

Lichtenau-TSC    1:5 (1:2)

Im Saisonendspiel gegen Bürglein/Großhabersdorf wollten die Jungs nochmal Spaß haben. Es wartete ein unbekannter Gegner, der in der Hinrunde noch nicht dabei war. Bei warmen Temperaturen und einem unterbesetzten Gegner ohne Wechsler boten die Jungs schöne Spielzüge und machten von Beginn an Klar was hier passieren würde. Innerhalb der ersten 10 Minuten viele Torchancen und 5 eigene Treffer, eines davon aus spitzem Winkel, in den Winkel. Sie ließen nicht ab und erhöhten bis zur Pause auf 8:0. Direkt nach dem Wiederanpfiff klingelte es als weiter in des Gegners Tor. Zwischenzeitlich stand es 14:0. Durch einen gut vorgetragen Angriff, der gefühlt einzige des Spiels, gelang Bürglein der Ehrentreffer an diesem Tag. In Ruhe spielten wir dieses Match zu Ende, mit zwei weiteren Toren. Das Letzte war ähnlich dem in der 1. Halbzeit erzielten, ein, ich möchte fast sagen,Traumtor, Weitschuß – Unterkante Latte.  Endstand 16:1 !!!

TSC-Bürgl./G’habersdorf   16:1 (8:0)

Für nähere oder detaillierte Spieltaginfos:

http://www.bfv.de/begegnungen.verein.do?id=00ES8GNKQ0000009VV0AG08LVUPGND5I&staffel=01SIO8M1E0000008VS54898EVS525ROC-G

Tabelle:

http://www.bfv.de/tabelle.verein.do?id=00ES8GNKQ0000009VV0AG08LVUPGND5I&staffel=01SIO8M1E0000008VS54898EVS525ROC-G

 

Insgesamt haben die Jungs eine tolle Hin und Rückrunde gespielt und sich in der Tabelle bei insgesamt 79:31 Toren den 2. Platz gesichert. 

 

 

 

 

E2 Saisonfazit