Schon wieder steht ein doppeltes Heimspiel für den TSC an. Die Reserve trifft am Sonntag im Vorspiel auf die DJK Mitteleschenbach. Danach hat der TSC I sein nächstes wichtiges Spiel gegen die Fortuna aus Neuses.

Die TSC-Reserve muss nach drei hohen Niederlagen in Folge gegen den Tabellenletzten etwas gut machen. Denn die Gäste kommen auch nicht gerade mit Selbstvertrauen. So konnte die DJK im Jahr 2016 erst einen einzigen Zähler verbuchen. Der Abstieg ist somit kaum noch abzuwenden. Im Hinspiel zeigt der TSC jedoch auch keine Glanzleistung, obwohl man mit 4:2 die Oberhand behielt. Die Leistungen der letzten Woche haben jedoch gezeigt, dass man nicht mehr die Form der Vorrunde hat.

Deshalb heißt es heute „Arsch zusammenkneifen und Punkte einfahren“.

Etwas anders sieht es bei der 1. Mannschaft aus. Nach der bitteren Niederlage in Trautskirchen vor drei Wochen und den damit fast schon sicheren Abstieg, kam man mit zwei zu Null Siegen in Uffenheim und gegen Wolframs-Eschenbach zurück. Der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt nun nur noch 2 Punkte. Es ist also doch noch was möglich. Jedoch sieht man sich heute einer der besten Mannschaften der letzten Wochen entgegen. Die Gäste verloren nur eine der letzten 8 Partien und haben den Klassenerhalt somit fast sicher.

Auswärts konnten die Gäste schon 5 Siege verbuchen und mit Sergej Forikov und Philip Weinwärtner hat man zwei exzellente Torjäger in den Reihen. Beim TSC hofft man die Stabilität in der Defensive und die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor aus den letzten beiden Wochen konservieren zu können und so den nächsten Schritt Richtung Relegationsplatz gehen zu können.

Die Hoffnung ist groß, dass TSC-Trainer Akrim Baumann heute aus dem Vollen schöpfen kann und dass alle Spieler bis Saisonende zur Verfügung stehen.

Wir wünschen uns faire Spiele und 6 Punkte für den TSC.

Auf geht’s TSC!!!!!!!!!!!!!!!

 

Kategorien: Herren

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.